UZK Quick Radar

Der Unionszollkodex: Konformität prüfen – rechtzeitig vor der zollrechtlichen Neubewertung!

Zum 01.05.2016 trat der Zollkodex der Europäischen Union (Unionszollkodex/UZK) in Kraft. Beginnend im ersten Quartal 2017 überprüft die Zollverwaltung bundesweit sämtliche Bewilligungen, die vor diesem Datum unbefristet erteilt wurden. Gegenstand der Überprüfung ist die Konformität mit den neuen Bewilligungskriterien des UZK.

Insbesondere sind jetzt Unternehmen mit zollrechtlichen Bewilligungen oder Vereinfachungen gefordert, denn mit den Durchführungsvorschriften DA und IA sowie den Übergangsvorschriften des TDA werden ab rstem Quartal 2017 schrittweise alle bestehenden zollrechtlichen Bewilligungen neu bewertet. Teilweise sind neue Bewilligungen zu beantragen.

In der Praxis bedeutet dies: Zahlreiche Strukturen und Arbeitsvorgänge müssen geprüft und ggf. an die neue Rechtslage angepasst werden. Ohne ausreichende Bewilligung laufen Unternehmen Gefahr, gegen Rechtsvorschriften zu verstoßen. Auf der anderen Seite bietet der UZK aber auch Chancen, Prozesse zu vereinfachen und Kosten zu sparen. 

UZK: Blicken Sie durch?

Wirtschaftsbeteiligte wissen natürlich, wie wichtig es ist, sich spätestens jetzt – noch im Vorfeld bevorstehender zollrechtlicher Neubewertungen - mit den komplexen Regeln des UZK auseinanderzusetzen – dennoch herrscht vielfach Ratlosigkeit im Hinblick auf die aktuelle Zollreform:

  • Welche Bewilligungen sind anzupassen bzw. neu zu beantragen?

  • Wann muss mein Unternehmen handeln?

  • Welche neuen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?

  • Welche Übergangsvorschriften bestehen?

  • Was bedeutet der UZK für ATLAS?

Der UZK Quick Radar bringt Licht ins Dunkel!

Der UZK Quick Radar zeigt Ihnen effektiv und auf den Punkt, wo Handlungsbedarf und Handlungsoptionen bestehen. Wir werfen einen gründlichen Blick auf Ihre Geschäftsprozesse und nehmen die bestehenden zollrechtlichen Bewilligungen und Vereinfachungen unter die Lupe. So können wir mögliche Schwachpunkte, aber auch Chancen für Ihr Unternehmen ermitteln. In einem Kurzbericht stellen wir die unmittelbaren Auswirkungen durch den UZK auf Ihre zollrechtlichen Bewilligungen/Vereinfachungen dar. Auf Wunsch erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam in einem Workshop einen Fahrplan für Ihre Umstellung und ein praxisgerechtes „Erste-Hilfe-Paket” – damit Sie jetzt, zur bevorstehenden Neubewertung, keine wesentlichen Pflichten verletzen!

Ablauf

  • Informationssammlung und Analyse der Geschäftsprozesse und bestehenden zollrechtlichen Bewilligungen/Vereinfachungen

  • Kurzbericht über Handlungsbedarf und Handlungsoptionen zur Erreichung der UZK-Konformität

  • Fokus auf mögliche Anforderungserleichterungen im gesetzlichen Übergangszeitraum

  • Besprechung der Auswertungsergebnisse

  • Gemeinsame Erstellung eines Fahrplans für die UZK-bedingten Umstellungen

  • Ausarbeitung von „Erste-Hilfe-Maßnahmen” zur Vorbereitung auf die zollrechtliche Neubewertung

Ihre Ansprechpartner